Trainingsplan für ein „gemischtes“ Jahr

Irgendwann kommt dann die Frage wie soll ich eigentlich meinen Trainingsplan aufbauen wenn in einem Jahr „gemischte“ Events geplant sind.

Wo liegt denn das Problem?
Nun, eigentlich ganz einfach: ein 24 Stunden MTB Rennen im 2er Team mit Veit, eine Sprintdistanz, ein bisschen olympisch und eine Halbdistanz im Triathlon, die Lauferei geht wie immer nebenbei mit – und dann noch Handball (nur gut, dass ich in der dritten Mannschaft spiele).

Ich habe mir erst einmal nur meine Jahrestrainingsleistung definiert:
Schwimmen: lächerliche 78 Kilometer im ganzen Jahr.
Rad – MTB:
99:00 Stunden von 01.01.2015 – 30.06.2015 in Vorbereitung auf das 24h MTB Rennen in München
Rad – Rennrad / Aerobike: 99:00 Stunden von 01.01.2015 – 31.12.2015 ein bisschen Radfahren muss ja auch sein für den Triathlon
Laufen:
1.560 Kilometer
Handball: 40 Einheiten im ganzen Jahr.

Aufaddiert bedeutet das für mich ca. 543 Stunden, in 52 Wochen macht das dann 10 1/2 Stunden Sport pro Woche.
Für viele in meiner Twitter – TL sind 10 1/2 Stunden pro Woche lächerlich, für mich ist es dann doch anspruchsvoll. Eine tolle Familie, ein spannender Job und der Sport obendrauf nötigt mir durchaus Organisationstalent ab 🙂

Jammern? Nein, Danke, brauche ich nicht! 

Ziele? Bei der olympischen Distanz beim 3MUC möchte ich gerne einen neue PB auf dieser Distanz erreichen und beim 24 Stunden MTB Rennen möchte ich einfach „alles“ abrufen können was der Körper hergibt.

Und wie soll das klappen? Eigentlich ganz einfach: Handball – Training, die Trainingseinheiten in der Halle weitestgehend mitnehmen, für den Rest gilt: Triathlon – Langdistanzplan für den Radsport (bis Anfang Juni weitestgehend auf dem MTB, danach dann auf das Renn- bzw. Aerobike wechseln) Triathlon – Mitteldistanzplan beim Laufen und Schwimmen wird nur einmal pro Woche drin sein, ein Fisch werde ich keiner mehr – irgendwo muss man ja Abstriche machen bei diesem kunterbunt gemischten Sportplan.

Und sonst?
Ich möchte gerne meine Schrittfrequenz und Bodenkontaktzeit im Laufen optimieren, viele grüne und wenig andersfarbige Punkte in der Auswertung der Fenix2 wären schön – Also in den Laufeinheiten ernsthaft Lauf ABC einbauen!

Ziel_Running

5 Gedanken zu „Trainingsplan für ein „gemischtes“ Jahr“

  1. Ich kam letztes Jahr erstmals über 400 Stunden. Sicherlich gibt es einige Ausnahmen in unseren TLs, aber für die breite Masse bist du mit den geplanten 540 Stunden schon oben mit dabei.

  2. 540 Stunden ist sehr ordentlich. Da hast du ja ganz schön was vor 🙂
    Wenn man Familie hat und arbeiten muss (wie ja die meisten), bedeutet das immer das man das Training gut organisieren muss. Man braucht ja eben auch noch für anderes Zeit.
    Ich wünsche dir viel Spaß bei den Vorbereitungen auf deine Ziele.
    Bin sehr auf den Radmarathon gespannt. Du wirst ja hier hoffentlich darüber berichten
    Liebe Grüße
    Helge

  3. Liebe Leut,

    ich Danke Euch – nun ich wünsche Euch auch allen ein sportliches, verletzungsfreies Jahr 2015.
    Vielleicht laufen wir uns ja beim ein oder anderen Event über den Weg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .