Schlagwort-Archive: Triathlon

Woche 8 – noch 2 Wochen dann wirds wieder hart

Am letzten Samstag wurde das letzte Handballspiel gespielt und gewonnen, jetzt ist erstmal Winterpause und Zeit bis zum 16.01 bis zum Rückrundenauftakt. Also geht es jetzt am Wochenende wieder auf längere Läufe und MTB Ausfahrten – an 2 Tagen *HURRA*

Montag: Handballtraining 2 Stunden Spaß in der Halle
Dienstag: Laufen mit #LMFIM schöne 12 durch den Olypark
Mittwoch: day off
Donnerstag: day off
Freitag: Unfreiwillig day off
Samstag: #MTB Ausritt, viel im Dreck gespielt. Ordentlich Wind und tiefer Boden – so macht Herbst- / Winterbiken Spaß.
Sonntag: Laufen, knappe 19km mit einem neuen Mitglied der #Olympiabergziegen, prima 🙂

Woche 6 – verflixt, das war alles schon mal leichter

Montag: 1 3/4 Stunden Handballtraining, anstrengend, diese Kurzsprints sind halt einfach was ganz anderes als Tempoläufe oder gar lange und lockere Läufe.
Dienstag: Feierabendlauf mit @dasirquickly an der Isar, es war Nass von oben, kalt und dunkel an der Isar. Spaß hat es gemacht und endlich kam auch mal wieder beim Blick auf die Uhr nach 56 Minuten der Gedanke: „come on, die Stunde geht easy“ – Mein Gott habe ich das Gefühl vermisst. Ganz ehrlich muss ich mir aber auch eingestehen, dass mein Fitnesslevel ordentlich gelitten hat….
Mittwoch: eigentlich wollte ich schwimmen aber es wurde ein unfreiwilliger „day off“
Donnerstag: Mittagsschwimmen im Südbad (Einschwimmen, Schwimmtechnik, Atemtechnik, Ausschwimmen) und bei der Gelegenheit feststellen, dass das wenige schwimmen in 2013 ordentlich auf die Schwimmperformance (die ja eigentlich nie vorhanden war) schlechter geworden ist.
Freitag: Zur Strafe für das miese Schwimmen gestern gleich nochmal ins Wasser, Bahnenzählen im Dantebad.
Samstag: Aus einem Waldlauf wurden 10km phänomenaler Trailrun im Ebersberger Forst, nach 4 Kilometern noch ein Treppenlauf auf den Aussichtsturm und danach wieeer zurück auf die Trailbahn. Rauf, runter, Wurzelstrecke – nicht ruhig dahin sondern immer schön konzentriert im Wald spielen. Nach 10km war es dann genug, da wir nicht mehr wie 15km machen wollten ging es über breite Forstwege noch 6 Kilometer zurück zum Auto, war ein Wahnsinnslauf!
Sonntag: Handballspiel – gewonnen und es bleibt dabei: wenn es nicht weh tut hast Du nicht gespielt 😉

Woche 1 – wo stehe ich eigentlich gerade?

Ein katastrophaler Frühling mit Verletzung und Krankheiten ist in einen Sommer der von Gartenumbau der etwas härteren Art geprägt war übergegangen und der Sommer hat sich in einen unbefriedigenden Herbst verabschiedet. Einzig mit dem Karlsfelder Triathlon und dem Münchener Sommernachtslauf war ich halbwegs zufrieden. Ansonsten: Totalausfall….
Aber wie ich schon festgestellt habe, erst die Wiesnerkältung verarbeiten und dann gehts weiter.

Wiesn_Tweet
Nun beginnt der Weg nach Roth also wieder, er wird lang und anstrengend, aber das weiß ich ja schon….
Also schauen wir mal vorsichtig was so geht…

Montag: ein guter Beginn mit Trainingsfrei, eigentlich wäre ja Handballtraining gewesen aber Dank dem Elternsprechtag in der Schule wurde da nichts draus.
Dienstag: schwimmen, 3×200 mit ein und ausschwimmen, insgesamt 1000 frustrierende Meter. Erwartet habe ich ja nichts, aber dass überhaupt nichts geht war dann doch sehr ernüchternd
Mittwoch: Lockeres (?!) Läufchen mit den berühmten #Olympiabergziegen, ohne Olympiaberg trotzdem wie immer ordentlich hügelig. Für einen war es ein ReKom – Läufchen und für 2 andere war es das Leiden in den Nachwehen der Wiesngrippe….
Donnerstag: off
Freitag: off
Samstag: ungewollter day off – nach einer viel zu langen Nacht war an Sport nicht zu denken
Sonntag: Handballspiel – ein Lichtblick 🙂