Auf dem Weg zum nächsten DNF?

Nun also nach Infekt, DNF und Muskelfaserriss und ah ja – gut 8 Wochen mtb_esmaralda Countermit insgesamt nur 35 Laufkilometern und auch nur 380 Radkilometern zum „Saisonabschluss“ nach Zell am See zum dortigen IM70.3 – nach der für mich tollen Halbdistanz in Ingolstadt mit einer sub5 nun also mal wieder eine 6:xx in Österreich, ist ja nicht das erste Mal, dass mir sowas passiert.

Und trotzdem freue ich mich riesig auf Zell am See! Die Familie kommt mit und die Kids starten beim Ironkids Bewerb und meine Frau wird beim Irongirls Bewerb rennen, also gibts am Samstag 3 Medaillen für die Familie und ich muss wohl oder übel am Sonntag die 4te einsammeln. Aussderdem und überhaupt gibt es einen Haufen Twitter – Trias zu treffen! Endlich mal wieder @Lauftagebuch treffen und plaudern, der letzte gemeinsame Lauf war wenn ich nicht irre beim Lauftreff mit Faris-al-Sultan 2012. Hoffentlich schaffen wir auch mindestens ein Zielbier mit @ironmaennchen und @lyma215, die Wege in Zell am See sind ja anscheinend sehr kurz.

Gespannt bin ich am meisten auf die Organisation beim bike – check – out, für mich nach 3x Challenge Walchsee der Grund für die Entscheidung IM70.3 Zell am See. Die letzten 3 Jahre hat es jeweils über eine Stunde gedauert das bike aus der WZ2 zu holen, das macht weder bei 30° ohne Schatten noch bei Dauerregen und 13° Spaß also gehe ich halt mal zum anderen kommerziellen Anbieter und schaue mir das an. Challenge – Rucksäcke und Finishershirts habe ich inzwischen genug, kann man ja mal was anderes dazu packen 🙂

In diesem Sinne, ich werde wie immer schwimmen wie eine Bleiente, auf dem Rad entspannt pedalieren und hoffentlich wird die Wade halten und mir keinen Strich durch das erste Finish bei einem IM70.3 machen.

Ich möchte doch zu gerne von mir sagen können: „Ich bin ein halber Ironman, zum ganzen hat’s dieses Jahr nicht gereicht :-)“

Ach ja – noch 368 zum Highlight 2015 – 24 Stunden Mountainbike Rennen im Zweierteam mit Veit ist geplant, es wird ein langer Winter auf der Rolle, ein hoffentlich toller Frühling und Frühsommer mit ordentlich Mountainbike – Touren und die Triathlon Planung für nächstes Jahr mache ich erst im November / Dezember wenn es langsam wieder juckt….

2 Gedanken zu „Auf dem Weg zum nächsten DNF?“

  1. Ach ja, ich habe so ähnliches vor. Nächste Woche in Köln. Ich hoffe ganz einfach, das ich noch ein bisschen was vom Training für Roth in den Beinen habe. Ich habe 130 Radkilometer seit Roth :-D. Und laufen …. hm.
    Naja, Köln ist ja flach, und ich hab es nicht eilig.
    Ich hoffe, du hast Zell am See gut überstanden und hast zum Saisonabschluss nochmal richtig Spaß gehabt. Die Zeit ist ja eh völlig unwichtig 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

  2. Hey Helge,

    ich wünsche Dir in Köln besseres Wetter wie in Zell am See, Dauerregen und kalt sind irgendwie nicht so schön 🙂
    Bin gespannt zu lesen wie es Dir ergeht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .