1. Hale&Hearty Tri Challenge

Gestern fand die erste inoffizielle Hale&Hearty Tri Challenge statt.

Um ein wenig Abwechslung in den Trainingsalltag (der ja bei mir erst wieder seit 2 Wochen stattfindet) zu bringen machte Ludwig gestern Nachmittag den Vorschlag, dass man doch einfach mal eine Sprintdistanz im Training machen könnte. Gesagt – getan trafen wir uns 2 Stunden später am Lußsee um die 1. Hale&Hearty Tri Challenge zu bestreiten. Diese besteht aus 435 m Schwimmen im Lußsee, 18,6 km Radfahren und 4,26 km Laufen.

Ich hatte ja etwas Angst davor, weil ich schon Montag bis Donnerstag durchtrainiert hatte, aber es ging dann letztendlich doch einigermaßen gut.

„Startschuß“ war um 16:34 Uhr. Ich hatte leider meine Schwimmbrille vergessen und mußte somit im Blindflug durch den See. Das hat mich einige Zeit gekostet, weil ich desöfteren in  die falsche Richtung unterwegs war und deshalb einen ziemlichen Bogen geschwommen bin. Trotzdem bin ich ca. 1 Minute vor Ludwig aus dem Wasser. Nachdem es die erste Challenge war, konnte ich mich dann sehr gemütlich umziehen, weil ich eh auf Ludwig warten wollte, weil die Radstrecke ja noch nicht zu 100% abgesteckt war.

Strecke der Hale&Hearty Tri Challenge
Die Strecke (Klick führt zu Google Maps)

Dann ging es auf das Rad. Ludwig verliert wertvolle Sekunden, weil ihm sein Schuh aus den Pedalen herausfällt. Aber schließlich ging es doch ganz zügig mit einem Schnitt von 32,8 km/h voran. Wir stellten fest, dass hinterherfahren trotz Windschatten-Box um einiges leichter ist, als alleine vorneweg. So wechselten wir uns, unter Einhaltung der Windschatten-Regelung (Mindestabstand 8m) in der Führungsarbeit ab.

Nach 18,6 km erreichten wir die zweite Wechselzone bei mir Zuhause. Angetrieben von stechenden Mücken gelang uns dieser Wechsel sehr schnell und schon waren wir auf der Laufstrecke. Natürlich gingen wir das viel zu schnell an und so kam es, dass Ludwig auch gleich mit Krämpfen in der Wade zu kämpfen hatte, was mir einen kleinen Vorsprung bescherte. Diesen konnte ich aber in meiner momentanen Verfassung nicht lange halten und so wurde ich nach einem guten Kilometer auch schon wieder eingeholt.
Als noch ca. 1,5 km zu laufen waren, war dann auch klar wo die Laufstrecke verläuft und Ludwig konnte seinen Trainingsvorsprung ausnutzen und lief voraus.

Somit konnte Ludwig seinen ersten Sieg bei der Hale&Hearty Tri Challenge verbuchen, was mir aber von vornherein klar war. Wer weiß allerdings wie es ausgegangen wäre, wenn ich nach dem Schwimmen gleich auf’s Rad wäre… Aber diesmal war es sozusagen nur ein Abstecken der Strecke. Das nächste mal wird dann ernst gemacht.

Ergebnisse:

Alois

  • Schwimmen: 00:11:15
  • Radfahren: 00:33:59
  • Laufen: 00:25:20
  • Gesamt: 1:16:41

Ludwig

  • Schwimmen: 00:12:42
  • Radfahren: 00:33:55
  • Laufen: 00:24:24
  • Gesamt: 1:16:03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .